Link verschicken   Drucken
 

2. Etappe Rangsdorf - Zossen 19 km

Beschreibung

2. Etappe Rangsdorf - Zossen 19 kmStart am Rangsdorfer Bahnhof: Von dort aus laufen Sie entlang der Seebadallee und vorbei an der Kirche zum Strandbad Rangsdorf. Dort ist die Baruther Linie auf dem Parkplatz vor dem Hotel beschildert. Der Weg führt durch „Klein-Venedig“, zum Stauffenberg-Denkmal. Dort befindet sich eine Aussichtsplattform, von der Sie einen herrlichen Blick über den Rangsdorfer See haben. An dieser Stelle ist auch ein interessanter Richtungsweiser zu finden. Hier können Sie überlegen, auch nach Sacramento abzubiegen.

 

Der Weg führt weiter ins offene Gelände mit Wiesen und Feldern - über einen Plattenweg kommen Sie an Entwässerungskanälen entlang nach Dabendorf. In Sichtweite ist der Funkturm Glienick zu sehen, der einst als Funkmesskontrollstelle der Deutschen Post diente. Parallel zur Bahnstrecke laufen Sie in den Ort hinein, an der Grundschule vorbei. Der wenig befahrene Weg nach der Turnhalle führt Sie nach Nächst Neuendorf. Im Ortskern geht dann ein Fußweg entlang der Straße nach Zossen zum Bahnhof (ca. 2 km).

 

Rangsdorf

>>> zur Bildergalerie

Inhalte anzeigen?

Entfernung 19 km
GPX-Daten Hier finden Sie die GPX-Daten

Gehzeit

03:40 h

Summe Steigungen

43 m

Summe Gefälle

54 m

Wegbeschaffenheit

Vorwiegend Platten-, Wald- und Wiesenwege

fahrradtauglich

Besonderheiten

Bückergelände in Rangsdorf (ehemaliges Flugzeug-Werk und Flugplatz)

Stauffenberg-Denkmal in Rangsdorf

Abzweig u. a. nach Sacramento

Verpflegung

Rucksackverpflegung wird empfohlen

Rastplätze

Wiesenpicknick

Freizeittipps

Etappe2_Freizeittipps

weitere Freizeittipps...

Gastronomie

Etappe2_Gastronomie

weitere Gastronomen...

Unterkünfte

Etappe2_Unterkünfte

weitere Unterkünfte...